Geboren 1964 in Göttingen. Wichtige kompositorische Anregungen während des Gymnasiums durch János Tamás; Klavier-, Cembalo- und Ensembleunterricht. Nach der Matur an der Alten Kantonsschule Aarau Studium der Musikwissenschaft, Neuen Geschichte und Kunstgeschichte an der Universität Zürich (1985-93). Parallel dazu 1990-1994 Kompositionsstudium am Konservatorium für Musik und Theater Bern bei Dimitri Terzakis. 1991 und 1993 Meisterkurse für Komposition bei Edison Denissow an den Internationalen Musikfestwochen Luzern. Mitglied der Komponistengruppe "Groupe Lacroix" mit gemeinsamen Projekten in Moskau, Dublin und Leipzig. 1998/99 Auslandaufenthalt in Sydney mit zahlreichen Kontakten zur australischen Musikszene (New Music Network, The Song Company, Australian Music Center). Förder- und Werkbeiträge des Aargauer Kuratoriums 1997, 2001 und 2005. Aufführungen u.a. Moskauer Alternativa-Festival, MDR-Sommer, Festival Archipel Genf, Musikfestwoche Braunwald; Kompositionsaufträge u.a. der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia, des Mitteldeutschen Rundfunk, des Vokalensembles Musica Vocalis Rara, der Bläsersolisten Aargau und des Baritons Kurt Widmer. 2005 Uraufführung der Kammeroper „A Dictionary of Maladies“.

Vielfältige Tätigkeit im Bereich der Kulturvermittlung: 1984-1993 Tätigkeit als Musikkritiker und Kulturjournalist v.a. für aargauische Tageszeitungen; 1993-1998 Projektleiter im Stapferhaus Lenzburg, 1999-2001 Verlagsleiter Pan Musikverlag Zürich, 2001-2006 Leitung Abteilung Öffentlichkeitsarbeit Museum der Kulturen Basel. Seit September 2006 Geschäftsführer des Künstlerhauses Boswil

Ehrenamtliche Tätigkeit in verschiedenen Musikorganisationen: 1987-90 Vorstand Aarauer Vokalisten, 1991-2000 Mitglied Werner Wehrli-Fonds der Aargauischen Kulturstiftung Pro Argovia (1997-2000 als Präsident), 1993-1997 Vorstand GONG/Jeunesses Musicales Aargau (1996-97 als Präsident), 1996-2000 Vorstand Förderverein János Tamás, 2001-2003 Vorstand MusikWerk Uster, seit 1990 Stiftungsrat Peter Mieg-Stiftung Lenzburg, 2000-2012 Künstlerische Leitung Wettinger Kammerkonzerte. Michael Schneider lebt mit seiner Frau, der Heilpädagogin Christine Schneider-Etter, und seiner Tochter Janine in Aarau.

Publikationen & Vorträge