A Dictionary of Maladies
Kammeroper nach einem Libretto von Jen Craig
für zwei tiefe Stimmen (Bass resp. Bassbariton) und Kammerensemble (Klar [Bklar], ASax [BarSax], Fag [KFag], elektr. Gitarre, Perkussion (zwei Spieler), Vcl, Kb)
2002-05, 45'
UA (konzertant): Lenzburg, 26.8.2005, Grzegorsz Ruzicky (Bass), Robert Koller (Bass), Cristoforo Spagnuolo (Leitung), Ensemble Musikalische Begegnungen Lenzburg: Sven Bachmann (Klarinette/Bassklarinette), Claudia Vollenweider (Alt-/Baritonsaxophon), Patrik Lüscher (Fagott/Kontrafagott), Emanuele Forni (Elektrische Gitarre), Ferdinand Heiniger und Adrian Schild (Schlagzeug), Martina Brodbeck (Violoncello), Alexander Gabrys (Kontrabass)

Werkkommentar
Partiturausschnitt 1
Partiturausschnitt 2
Partiturausschnitt 3
Partiturausschnitt 4

   

Geträumt hab ich jede Nacht von dir
Kammeroper nach einem Libretto von Andreas Neeser (auf einen Stoff von Paul Haller)
für vier Stimmen (S, A, T, B), Kammerchor, Live-Elektronik und Kammerensemble (Bassetthorn, Englischhorn, Perkussion (1 Spieler), Viola, Violoncello)
2003, 25' (Fragment)
Teil-UA: Aarau, 1.12.2003, Liane Sperl (Sopran), Roswitha Müller (Mezzosopran), Hans-Jürg Rickenbacher (Tenor), Ensemble Opera Nova Zürich, Musical Vocalis Rara, Thomas Baldinger (Leitung)
Gegenwärtig Komplettierung von Libretto und Kammeroper unter dem Titel "So gelb der Himmel"

Werkkommentar

   

Im innersten Winter (requiem)
für Sprecher, Bassklarinette und Gitarre nach Texten von Andreas Neeser
1999, 10'
Auftrag des Stapferhauses Lenzburg/der Ref. Kirchgemeinde Lenzburg
UA: Lenzburg 21.11.1999, Michael Wolf (Sprecher), Thomas Hunziker (Bassklarinette), Martin Pirktl (Gitarre)

Nach Texten von Andreas Neeser. Sparsame, filigrane Klänge und Gesten der beiden Instrumente akzentuieren acht Gedichte zu Vergänglichkeit und Tod.

SME / EMS, Postfach 7851, CH-6000 Luzern 7, Bestellnummer: 10224, sFr. 24.00, € 16.00

Werkkommentar
Partiturausschnitt

Bestellung bei
Schweizer Musikedition

   

Der Mann im Mond
für drei Sprechrollen, Oboe, Saxophon, Violine, Violoncello und Schlagzeug [1 Spieler] nach einem Drama von Georg Britting
1991/92, 30'
UA: Bern 27.11.1992, Adhoc-Ensemble der Jungen Bühne Zürich und des Konservatoriums Bern, Jean-Luc Darbellay (Leitung)

Expressionistisches Drama nach Georg Britting über das Scheitern, am Leben und Glück Dritter teilzuhaben.

Partiturausschnitt